Fabrikplanung Maßgeplante Fabriken und Produktionsstätten

Fabrikplanung

Die ideale Fabrikstruktur

agiplan bietet die Fabrikplanung mit dem Ziel, Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen. Dies erreichen wir durch die Entwicklung von Produktionsstätten mit optimaler Funktionalität und der Fähigkeit zu Wandel und Wachstum. Auf diese Weise schaffen wir die Grundlage für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg unserer Kunden.

Bei agiplan planen wir Fabriken von innen nach außen. Dies geschieht unabhängig davon, ob es sich um einen Fabrik-Neubau (Greenfield) handelt oder die Fabrikplanung im Bestand (Brownfield). Unseren Fokus legen wir zunächst auf eine ideale Anordnung von Funktionsbereichen, die sich an den Anforderungen von Produktionsprozessen bemisst. Im zweiten Schritt werden Gebäude, Grundstücke und technische Gegebenheiten in die Planung einbezogen. So folgt die Architektur unserer Fabriken stets ihren Funktionen. Sie gibt ihnen einen passenden und flexiblen Rahmen, schafft Raum und transparente Strukturen.

Unsere Leistungspakete

Ich freue mich über Ihre Nachricht und werde mich zeitnah bei Ihnen zwecks weiterer Absprachen melden.

mitarbeiter skoch

* Pflichtfelder

Generalplaner von Produktionsstätten – seit über 50 Jahren

Seit über 50 Jahren realisieren wir als Generalplaner Produktionsstätten auf der ganzen Welt. Was uns auszeichnet, ist unser interdisziplinäres Team aus Beratern, Fabrikplanern, Architekten und Projektmanagern. Unser Fachwissen und unsere Erfahrung in der integrierten Fabrikplanung fließen in jedes neue Projekt ein: Von der Werkstruktur- und Layoutplanung über die Konzeption von Fabrikgebäuden bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe und Inbetriebnahme der neuen Fabrik. Wir gewährleisten die maximale Wertschöpfung und Produktivität einer Fabrik.

Sprechen Sie uns an: Unsere Experten aus der Mülheimer agiplan-Zentrale und dem Stuttgarter Standort freuen sich darauf, Sie beraten zu dürfen.

Unsere Erfolgsfaktoren:

  • Konzeptplanung als Ausgangsbasis für die Neugestaltung der Fabrik
  • Erstellung von Planungsgrundlagen
  • Definition von Soll-Prozessen
  • Gestaltung eines Ideallayouts: Optimale Anordnung von Funktionsbereichen
  • Ableitung von Reallayouts unter Berücksichtigung physischer und technischer Gegebenheiten
  • Bewertung verschiedener Layoutvarianten
  • Erstellung eines schriftlichen Konzeptes als Grundlage für weitere Planungsschritte
  • Prüfung bestehender Projektverträge

Steffen Koch, Geschäftsbereichsleiter Fabrik, Produktion und Industriearchitektur, erklärt den integrierten Ansatz, mit dem er und sein Team Produktionsstätten neu gestaltet und ihre Produktivität erhöhen.

 

Von der Konzeptplanung zur Realisierung

Die Gründe dafür, seine Fabrik oder Produktionsstätte neu zu durchdenken und planen zu lassen, sind unterschiedlich. Dahinter können strategische Überlegungen eines Unternehmens stehen oder es ist die Reaktion auf äußere Umstände, wie z.B. Marktveränderungen. Folgende Gründe sind beispielhalft zu nennen:

Methodisches Vorgehen ist bei einer Fabrikplanung das A und O. Mit unserem 4-Etappen-Modell begleiten wir unsere Kunden von der Konzeptentwicklung bis zur Realisierung.

Fabrikplanung - Methodik von agiplan

Fabrikplanung in vier Etappen.

Etappe 1: Konzeptplanung

Mit der Konzeptplanung legt agiplan den Grundstein einer jeden Fabrikplanung. Auf Basis strategischer Vorgaben und Zielsetzungen sowie einer gründlichen Analyse der Ausgangssituation entwickeln wir für Unternehmen ein ideales Flächenlayout, welches zunächst ausschließlich der bestehenden Logik, d.h. Prozessen und Strukturen folgt. Gebäude, Grundstücke und technische Ausstattungen werden erst im darauffolgenden Schritt mit in die Planung einbezogen und das Ideallayout entsprechend an die physischen Gegebenheiten angepasst. Dieses Vorgehen ermöglicht es, dass sich die gesamten Abläufe optimal nach den Anforderungen der Kunden richten können und dabei gleichzeitig ein Höchstmaß an Effizienz und Produktivität aufweisen. Darüber hinaus berücksichtigen wir bei der Konzeptentwicklung immer auch langfristige Unternehmensziele und stellen die Zukunftsfähigkeit der neuen Fabrik sicher.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Konzeptplanung als Ausgangsbasis für die Neugestaltung der Fabrik
  • Erstellung sicherer Planungsgrundlagen unter Berücksichtigung zukünftiger Entwicklungen
  • Definition von Soll-Prozessen
  • Gestaltung eines Ideallayouts: Optimale Anordnung von Funktionsbereichen
  • Ableitung von Reallayouts unter Berücksichtigung physischer und technischer Gegebenheiten
  • Bewertung verschiedener Layoutvarianten
  • Visualisierung und digitale Modelle
  • Wirtschaftliche Bewerbung (Investitionen, Einmalkosten, laufende Kosten)
  • Erstellung eines schriftlichen Konzeptes als Grundlage für weitere Planungsschritte

Exakte Planungsgrundlagen als Grundlage für das Fabrikkonzept

Unsere Ausgangsbasis ist die Erarbeitung von Planungsgrundlagen: Diese erhalten wir zum einen durch die Analyse der IST-Situation, u.a. von Produktions- und Logistikstrukturen, Material- und Informationsflüssen, Flächen, Beständen und den Maschinen- und Anlagenparks. Zum anderen gibt die Unternehmensstrategie die Leitplanken für die Konzeptplanung vor. Der Einsatz von 3D-Laserscannern oder Modellierungssoftware ermöglicht es uns, noch schärfere Datenanalysen vorzunehmen und verschiedene Szenarien virtuell zu simulieren. Planungsergebnisse werden dadurch noch genauer und Investitionsentscheidungen sicherer.

Prozessentwicklung folgt Strukturierungsprinzipien der Produktion

Der erste Planungsschritt ist die Gestaltung von Prozessen, Strukturen und Systemen. Wir orientieren uns dabei stets an vorgegebenen Strukturierungsprinzipien, welche essentiell für die Wertschöpfung sind, und damit die Logik der Fabrik bestimmen – z.B. bestimmte Herstellungsverfahren, Produktfamilien oder Kundengruppen mit spezifischen Bedarfen. Darauf aufbauend erarbeiten wir Soll-Prozesse, welche einen optimalen Wertstrom erzeugen. Nach diesen richtet sich schließlich die Auswahl der Produktions- und Logistiksysteme.

Vom Ideallayout zum Reallayout

Sind Produktionsprozesse, -strukturen und -systeme und damit das Herzstück der neuen Fabrik definiert, ordnen wir die Funktionsbereiche so im Layout an, dass sie optimal der Wertschöpfung dienen und sich dabei nicht den physischen Gegebenheiten eines Gebäudes oder Grundstücks unterordnen. Wir nennen dies das Ideallayout, aus dem wir erst im zweiten Schritt ein passendes Reallayout ableiten. Unser Ziel ist es, möglichst viele logische Elemente und Lösungsbausteine der Idealstruktur im realen Flächenlayout zu integrieren. Oftmals entstehen dabei mehrere Layoutvarianten, die es zu bewerten gilt: Wir beraten unsere Kunden in diesem Prozess, indem wir gemeinsam Bewertungskriterien festlegen und die verschiedenen Lösungen daraufhin überprüfen. Dabei spielen u.a. der finanzielle Investitionsrahmen sowie der Realisierungsaufwand eine Rolle.

Planungsergebnisse und Handlungsempfehlung

Im Endergebnis halten wir die Planungsergebnisse in einem Konzept fest und geben eine Empfehlung für die zukünftige Fabrikstruktur aus. Das Konzept dient als Grundlage für die Feinplanung (Etappe 2), in der die weitere Ausgestaltung der Funktionsbereiche erfolgt. Es enthält folgende Bestandteile:

Projekte

Etappe 2: Feinplanung

Ergebnis der Konzeptphase ist eine mit dem Kunden abgestimmte optimierte Werkstruktur. Diese ordnet die einzelnen Funktionsbereiche der Fabrik so im Flächenlayout an, dass wertschöpfende Prozesse optimal durchgeführt werden können. In der Feinplanung gestaltet agiplan die einzelnen Funktionsbereiche im Detail aus. Dabei definieren wir u.a. Arbeitsabläufe in Produktion, Montage und Logistik und bestücken die einzelnen Module entsprechend mit Technik und Equipment. Lauf-, Transport- und Informationswege passen wir zudem optimal dem Wertstrom an. Bei der Feinplanung wenden wir u.a. Lean Methoden an, um ein Höchstmaß an Effizienz zu gewährleisten. Am Ende der Feinplanung steht ein Umsetzungskonzept, das einen groben Ablaufplan für konkrete Maßnahmen beinhaltet, und als Grundlage für Ausschreibungen und die Realisierungsphase dient.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Detailplanung der Funktionsbereiche mit Prozessen und Materialflüssen
  • Definition der Schnittstelle zum Gebäude und zur Haustechnik
  • Arbeitsplatzanordnung und -gestaltung
  • Erarbeitung des Raum- und Flächenprogramm der Funktionsbereiche, Erstellung des Feinlayout
  • Definition der baulichen und sicherheitstechnischen Anforderungen
  • Grobkalkulation der Projektkosten und des Investitionsvolumens
  • Erstellung eines Umsetzungskonzeptes als Basis für die Realisierungsphase (Maßnahmen, Termine, Ressourcen)
  • Unterstützung bei Abstimmungen mit Behörden zu Genehmigungsfähigkeit

Etappe 3: Ausschreibungen

Mit Abschluss der Planungsphasen einer Fabrikplanung (Konzeptphase und Feinplanung) erstellt agiplan einen Maßnahmenkatalog, der als Ausgangsbasis für die Umsetzung der geplanten Aktivitäten (Baumaßnahmen, Installationen etc.) dient. Bevor das neue Fabriklayout jedoch in die Realisierung geht, stehen wir unseren Kunden bei der Ausschreibung von Gewerken und Leistungen zur Seite.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Begleitung des Ausschreibe- und Vergabeprozesses
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen und Bewertungskatalogen
  • Bewertung schriftlicher Angebote und Angebotspräsentationen
  • Vergabeempfehlung
  • Begleitung von Vertragsverhandlungen

Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Bewertung der Angebote, Vertragsverhandlungen

In enger Abstimmung mit der Einkaufsabteilung erstellen wir die Ausschreibungsunterlagen sowie einen Bewertungskatalog für eingehende Angebote und Präsentationen. Während der Ausschreibungsphase stehen wir allen Anbietern für fachliche oder prozedurale Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung und entlasten damit unsere Auftraggeber. Nach Sichtung und Auswertung aller Angebote, endet die Ausschreibungsphase damit, dass wir unseren Kunden eine Vergabeempfehlung aussprechen. Im Vergabeprozess unterstützen wir schließlich bei den Vertragsverhandlungen und zeigen bei Bedarf alternative Lösungswege auf.

agiplan berät unabhängig und herstellerneutral

Bei der Ausschreibung von Gewerken beraten wir Unternehmen stets neutral und unabhängig. Wir sind an keine Hersteller oder Händler von Produktions- und Logistiksystemen gebunden. Gleichzeitig verfügen wir über ein großes Lieferantennetzwerk und durch langjährige Erfahrung in der Produktions- und Logistikplanung über ein umfassendes technisches Knowhow. Angebote können wir somit transparent vergleichbar für unsere Kunden machen.

 

Etappe 4: Realisierung

Mit abgeschlossener Fabrikplanung und Ausschreibung geht es in die Umsetzung der geplanten Reorganisationsmaßnahmen der Fabrik. Heißt, Flächen werden gemäß dem neuen Layout umstrukturiert oder erweitert und mit technischen Systemen, wie z.B. Produktionsanlagen oder Logistiksystemen ausgestattet. Ggf. werden auch Gebäude baulich verändert oder neu errichtet.

Beim Um- oder Neubau einer Fabrik ist oft eine Vielzahl interner und externer Personen, Unternehmen und Behörden involviert, die zum Großteil miteinander verbunden sind. Dieses komplexe Geflecht zu koordinieren ist eine außergewöhnliche Aufgabenstellung für den Bauherrn. Zumal die normale Produktion auf Volllast weiterlaufen muss, denn Märkte, Kunden und Wettbewerber machen keine Pause. agiplan steht Unternehmen während der gesamten Realisierung ihrer neuen Fabrik zur Seite: Wir überwachen die Installation und Inbetriebnahme von Maschinen und Logistiksystemen und sind Anlaufstation für Lieferanten und Gewerke. Bei Bedarf übernehmen wir ebenso die Bauleitung und unterstützen durch umfangreiche Leistungen des Projektmanagements (Projektsteuerung).

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Lieferantenbetreuung
  • Inbetriebnahmen
  • Begleitung von Systemtests und Abnahmen

agiplan ist Ansprechpartner für Gewerke und Lieferanten

agiplan hat alle Verantwortlichkeiten und Termine im Blick und weiß, was wann von wem zu tun ist. Mit fachlichem Knowhow im Bereich Produktion und Logistik sind unsere Berater und Fabrikplaner fester Ansprechpartner bei der Errichtung und Montage von Produktionsanlagen und Logistiksystemen. Wir überwachen die Inbetriebnahme von Maschinen und Technik und begleiten die Testphase. Die Aufsicht aller baulichen Maßnahmen am Gebäude übernehmen unsere Architekten für Industriebau. So geben wir unseren Kunden die Sicherheit, dass ihre Fabrik im geplanten Zeit- und Kostenrahmen mit entsprechender Qualität fertiggestellt wird.


Mit unseren Leistungen waren und sind wir für viele führende Unternehmen tätig.


Themenbeiträge aus unserem blog

Kontakt

Rufen Sie einfach an oder nutzen Sie einen unserer Services.
Wir helfen Ihnen gern weiter!

+49 208 9925 0 Werktags von 8 -17 Uhr

Rückruf anfordern

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unsere Rückrufanfrage und einer unserer Experten wird Sie zum Wunschzeitpunkt zurückrufen.

* Pflichtfelder

E-Mail Kontakt

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nutzen Sie unser Kontaktformular und einer unserer Experten wird sich zeitnah bei Ihnen zwecks weiterer Absprachen melden.

* Pflichtfelder

Newsletterservice

Bleiben Sie immer informiert

Nutzen Sie unseren Newsletterservice und erhalten spannende Themen ganz bequem in Ihr E-Mail-Postfach.