Kontakt

F+E-Projekte priorisieren und steuern

Projektportfoliomanagement für KMU

Welche Idee wird zum F+E Projekt?

Projektportfoliomanagement (PPM) macht F+E Projekte steuerbar und transparent nach klaren Kriterien. Die Projektmanager von agiplan konzipieren individuelle PPM-Tools und helfen bei deren Implementierung.

F+E-Projekte priorisieren und steuern

Projektportfoliomanagement für KMU

  • Klare Priorisierung von F+E-Projekten, in Einklang mit den Unternehmenszielen.
  • Effiziente Einteilung der verfügbaren Ressourcen und Budgets.
  • Transparenz über den Projektverlauf und -status dank gerichteter Dokumentation.
  • Klare Abbruchkriterien zur Vermeidung von Sackgassen und Verschwendung.

KMU stecken oft in einem Dilemma: Sie haben das Glück, dass es eine Vielzahl an guten Ideen für Entwicklungsprojekte gibt, aber die Kapazitäten im F+E sind voll ausgeschöpft.

Wie gelingt es die "richtigen" Projekte auszuwählen?

Die Einführung eines Projektportfoliomanagements (PPM) leistet dies: Ein PPM ermöglicht der Unternehmensleitung, Projekte nach einer klaren Vorgehensweise zu priorisieren und Kapazitäten, Budgets und Ressourcen so einzuteilen, dass sie effizient zum Ziel führen. Oder, dass ein Projekt nach eindeutigen Kriterien abgebrochen wird.

Standards schaffen Vergleichbarkeit und begründete Entscheidungen

Ein PPM muss Standards (z. B. für Berichte, Reviews und Dokumentation) setzen, gleichzeitg aber flexibel sein. Denn ein Entwicklungsprojekt hat per se einen offenen Ausgang, z. B. weil auf Kundenwünsche reagiert werden muss.

Wenn die Veränderungen und Entscheidungen im Verlauf gut dokumentiert sind, und der Entwicklungsstand jederzeit transparent ist, wird das PPM zum unverzichtbaren Controlling- und Reporting-Instrument für das Management.

Vorgehensweise von agiplan

Zunächst analysiert agiplan die Abläufe bei typischen Entwicklungsprojekten eines Unternehmens. Anschießend werden mit den Beteiligten Standardisierungen vereinbart und Schwachstellen in den Prozessen beseitigt. In Einklang mit den Unternehmenszielen werden Entscheidungs-, Organisations- und Rollenkonzepte definiert.

Eine Kapazitäts-, Zeit- und Kostenplanung nach Projektmanagement-Standards wird eingerichtet. Bei der IT-Umsetzung unterstützt agiplan und sorgt für die Stabiliserung des Portfoliomanagements im Tagesgeschäft.

Referenzen