Kontakt

Kompetenz im Netzwerk

Verbessert die Wertschöpfung

Bessere Wertschöpfung dank Netzwerkkompetenz

Netzwerkkompetenz beschreibt, wie gut eine Fabrik mit ihren externen Partnern zusammenarbeitet. Wenn Informationen und Material reibungslos fließen, zahlt sich dies in Form von höherer Wertschöpfung aus.

Kompetenz im Netzwerk

Netzwerkkompetenz bedeutet:

  • Höchste Transparenz in den Prozessen – von der Kundenbestellung bis zur Auslieferung
  • Material-, Informationsflüsse und Prozessqualität werden fortlaufend analysiert und interpretiert
  • Die Schnittstellen zu externen Partnern sind abgestimmt und harmonisiert
  • Schwachstellen werden erkannt und anhand von Best-Practices optimiert
  • Höhere Wertschöpfung, mehr Flexibilität und steigende Produktivität sind das Ergebnis

Je besser die internen Prozesse, von der Auftragsabwicklung bis zur Distribution, mit den externen Schnittstellen zu Kunden, Lieferanten und Produktionspartnern abgestimmt sind, desto leichter fällt es, die Fabrik auf Leistung zu bringen.

„Sensoren“ messen dafür jederzeit die Performance und über „Aktoren“ kann in die Prozesse eingegriffen werden, z.B. indem Sollgrößen vorgegeben oder angepasst werden. Ein ungebremster Informationsfluss, auch zu den externen Partnern, ermöglicht schnelle Reaktionen.

Bestandsmanagement und Monitoring ergeben das „Blutbild“ der Fabrik

Bestände und Produktionskennzahlen sind die Indikatoren für die Prozessqualität in der Fabrik. Die gemessenen Werte entlang der Wertschöpfungskette sind wie ein „Blutbild“ der Fabrik. Die Auswertung zeigt den Handlungsbedarf in den Prozessen: Wo gibt es Engpässe? Wo ist die Auslastung hoch? Wo gibt es Abweichungen? Wo hapert es an der Qualität?

Auf Abweichungen flexibel reagieren und kontrolliert wachsen

Ist das „Blutbild“ der Fabrik analysiert und die Diagnose gestellt, lässt sich mittels bewährter Methoden (abgeleitet aus Best-Practices) flexibel und schnell auf „Störsituationen“, z.B. eine punktuelle Nachfrage im Projektgeschäft reagieren. Die Gesamtleistung der Fabrik steigt, kontrolliertes Wachstum wird möglich.

Der Blick auf die Prozesse einer Fabrik ergibt deren "Blutbild". Störsituationen lassen sich erkennen und beheben.
Der Blick auf die Prozesse einer Fabrik ergibt deren "Blutbild". Störsituationen lassen sich erkennen und beheben.

Kontakt

Themen

Referenzen