Kontakt
Arminius [CC-BY-SA-3.0] from Wikimedia Commons

Konzepte für Urbane Logistik

Stadtspezifische Lösungen für weniger Verkehr und Emissionen

Logistikkonzepte für Städte und Kommunen

Nutzfahrzeuge verursachen fast ein Drittel der innerstädtischen NOx Emissionen und bis zu 25 Prozent der CO2-Emissionen. Konzepte der City-Logistik helfen, Verkehrsflüsse zu verbessern sowie Warenströme zu bündeln. Sie tragen entscheidend zur Verbesserung der Luftqualität und Entlastung der Verkehrsinfrastruktur bei.

Ihr persönlicher Kontakt

Nomo Braun

Nomo Braun Principal

Kontakt aufnehmen

agiplan Leistungen

  • Masterpläne, Strategien und Konzepte für die Gestaltung der Wirtschaftsverkehre
  • Logistikkonzepte für Städte und Ballungsräume
  • Benchmarks zur Klimawirksamkeit von Mobilitätsmaßnahmen
  • Dialog und Management der Stakeholder

Allen ist klar: Neue Technologie allein kann das nicht leisten. Vernetzung, Kooperation und der Dialog mit Bürgern und Politik sind die Schlüssel. Wer die Mobilität von morgen angeht, ist auf dem Weg in einen nachhaltigen, effizienten und attraktiven Lebensraum und gestaltet die Stadt der Zukunft.

Grafik Stakeholder

Die Interessen der Stakeholder in einer Stadt müssen bei der urbanen Logistik zusammengebracht werden.

Download

Durch das Management des größten deutschen Forschungs- und Innovationscluster für effiziente Logistik, den EffizienzCluster LogistikRuhr, hat agiplan Zugang zu allen relevanten Stakeholdern, versteht deren Bedürfnisse und kann Kompromisslinien ausloten. Zusätzlich werden hier die Lösungen getestet, die Städte im Rahmen eines Konzepts für ihre City-Logistik in er Praxis einsetzen können.

Beispiel: eBase4Mobility

Die intelligente Nutzung vorhandener Flächen schafft Entlastung für Ballungszentren und schafft neue Konzepte für die Belieferung mit Waren und für den ruhenden Verkehr. Die eBase4Mobility ist ein multifunktionales Park- und Lagerhaus.

Es ist modular aufgebaut, platzsparend, teilautomatisiert und verfügt über Lade- und Wechselstationen für Elektrofahrzeuge. Ein Hub für Paketdienste, Carsharing, Taxen, Pflegedienste und Anwohner.

Beispiel: Urban Retail Logistics

Der Online-Handel boomt. Im Ergebnis nimmt der Verkehr durch KEP-Lieferdienste weiter zu. Die überlastete Infrastruktur und individuelle Kundenwünsche erfordern deshalb innovative Konzepte für die Distribution in der Stadt.

Urban Retail Logistics ist mehr als eine Hightech-Lagerhalle. Es ist ein von mehreren Anbietern genutztes Infrastruktursystem. Sprich: Online-Kaufhäuser, Lagerhallen, Kommunikationsplattform und Lieferservice wachsen zusammen. Wettbewerber werden dabei zu Kooperationspartnern.

Unser Konzept führt in die Umsetzung

Gemeinsam mit der öffentlichen Hand entstehen aus Beispielen konkrete Lösungen. Für eine effiziente und saubere Stadt.

Die Entwicklung in der Logistik ist hochdynamisch. Wir beraten Sie im Umgang mit den Rahmenbedingungen, zum Beispiel bei Fördermitteln, bei der Flächenumnutzung und der Integration von Warenströmen in Verkehrsinfrastruktur und Lebensraum.

Weil wir mit Logistikdienstleistern, dem Handel, der Industrie und der Immobilienseite eng zusammenarbeiten zeichnen sich unsere Workshops und Konzepte durch einen hohen Praxisbezug aus. Dank unserer Sachkenntnis können wir den Dialog so moderieren, dass sich die Stakeholder aus Stadt, Politik, Verwaltung und Wirtschaft auf die kreative Ideenfindung für die einzelne Kommune konzentrieren können.

Unsere Citylogistikkonzepte haben einen spürbaren Effekt auf die Luftqualität und eine Entlastung der Infrastruktur. Und wir binden die logistischen Fragestellungen in übergreifende Masterpläne für eine emissionsfreie Mobilität ein.

In den Dialogprozess bringen wir bei Bedarf externe Experten aus Wissenschaft und Forschung ein. Bei der Konzeption der Urbanen Logistik einer Stadt berücksichtigen wir auch die angrenzenden Themenfelder der Digitalisierung / Smart City, Energie und Demografie.

Themen

Referenzen

Kontakt aufnehmen

Nomo Braun

Nomo Braun

Principal