Kontakt
Lagerverwaltungssysteme (LVS)

Lagerverwaltungssysteme (LVS)

Auswahl und Implementierung

LVS: Auswahl und Einführung

Moderne Lagerverwaltungssysteme (LVS) zeichnen sich durch eine Vielzahl an Funktionen aus, die auf die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten sind. Neben der Funktionalität ist auch die Kompatibilität mit anderen IT-Systemen ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für ein LVS. Die IT- und Logistikexperten von agiplan helfen bei der Auswahl und Einführung.

Ihr persönlicher Kontakt

Peter Röttchen

Peter Röttchen Senior Consultant

Kontakt aufnehmen

agiplan Leistungen

  • Prozessanalyse und ggf. Strukturoptimierung
  • Erstellung eines Kriterienkatalogs (Lastenheft)
  • Toolbasierte Anbieter-Recherche
  • Steuerung des Ausschreibungsprozess & Endauswahl
  • Implementierung, inkl. Testläufe & Mitarbeiterschulung

Downloads

IT-Systeme für eine moderne Lagerlogistik

Digitale Lagerverwaltungssysteme (LVS) sind ein wichtiges Tool in der Lagerlogistik. Ihre Funktion besteht darin, innerbetriebliche Lager- und Transportsysteme zu steuern und optimieren. Die digitale Lagerverwaltung ist dabei kein in sich geschlossenes System mit abgegrenztem Funktionsbereich, sie gliedert sich vielmehr ein in eine IT-Systemlandschaft, welche die gesamte betriebliche Wertschöpfung durch optimale Steuerung von Prozessen effizient gestaltet. Je nach vorherrschender IT-Struktur, Branche, Unternehmensgröße und Prozessen sollte das entsprechende LVS gewählt werden. 

agiplan hat den Prozess der Einführung eines Lagerverwaltungssystems in sechs Projektphasen unterteilt und in einem pdf zusammengefasst, welches Sie hier herunterladen können:

LVS: Sechs Projektphasen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die einzelnen Projektphasen bei der Auswahl und Einführung von Lagerverwaltungssystemen.

Download anfordern

Bitte geben Sie hier Ihre Daten ein

Nach Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse werden Sie direkt zum gewünschten Download weitergeleitet

LVS: Mehr als die digitale Verwaltung von Lagerbeständen

Die Anforderungen an LVS haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert und mit ihnen der Funktionsumfang der einzelnen Systeme. Big Data, Echtzeitanalysen oder digitale Technologien wie Drohnen, fahrerlose Transportsysteme und mobile Endgeräte bringen neue Potenziale für eine moderne Lagerlogistik. Gleichzeitig stellen schwankende Abrufzahlen und verkürzte Lieferzeiten, hervorgerufen u.a. durch den E-Commerce, erhöhte Anforderungen an eine flexible Lagerverwaltung. Entsprechend weist die angebotene Software für Lagerverwaltungssysteme heute eine Vielzahl an Funktionen auf, um den individuellen Bedürfnissen von Lager- und Produktionsbetrieben nachzukommen. 

Neben der Funktionalität ist auch die Kompatibilität zu anderen Systemen ein Kriterium bei der Auswahl eines LVS. In den meisten Unternehmen hat sich bereits eine IT-Systemlandschaft etabliert, in die das LVS unter Berücksichtigung aller vor- und nachgelagerter Prozessstufen zu integrieren ist. Je nachdem, welche Funktionen die bereits bestehende Systemstruktur übernimmt, gibt es verschiedene Varianten zur Einbindung einer Lagerverwaltungssoftware. Hier ist eine genaue Definition der LVS-Kernfunktionen relevant.

Viele Funktionen machen die Auswahl des passenden LVS schwierig

Über 100 Lösungen für Lagerverwaltungssysteme werden derzeit allein in Deutschland angeboten, etwa 20 davon basieren auf SAP, die übrigen sind eigenständige Lösungen mit unterschiedlichem Funktionsumfang. 

Zusätzlich zu den Basissystemen existiert eine Vielzahl an Modulen und Erweiterungen für bestimmte Branchen oder Lagerarten. Neben den ERP- (Enterprise-Resource-Planning) und LVS-Lösungen geht ein Trend zu modular aufgebauten "App-basierten" Systemen, die als SaaS (Software as a Service) angeboten werden. Sie können zum einen für einfache Lager für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe eine gute Alternative zu größeren Systemen sein, weil nur die Module, oder Apps angeschafft werden müssen, die auch benötigt werden. Zum anderen bietet die modulare Erweiterung eines LVS die Möglichkeit, zukünftige Trends und Entwicklungen in Prozessen der Lagerverwaltung zu berücksichtigen. 

Je klarer die eigenen Anforderungen, desto besser die Auswahl

Bei der Frage, welches das passende System mit den maßgeschneiderten Funktionen für ein Unternehmen ist, gilt wie so häufig in der Logistik: Je besser ich die eigenen Anforderungen und Wünsche (z.B. Basisdaten, Materialfluss, Prozesse, IT-Systemlandschaft) kenne und formulieren kann, desto besser wird die Auswahl sein.

agiplan hilft Ihnen dabei, die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden, durch eine gründliche Analyse Ihres Bedarfs sowie ein strukturiertes und schrittweises Vorgehen.

Themen

Referenzen

Kontakt aufnehmen

Peter Röttchen

Peter Röttchen

Senior Consultant